VDI 2053 Raumlufttechnische Anlagen für Garagen – Neue Selbstmord-Maschine mit abnehmbarem Sarg ermöglicht es, sich selbst jederzeit zu töten

Eine un-belüftete Garage und ein Auto reichen ja oft für den Selbstmord, ist aber nicht gerade die umweltfreundlichste Lösung und die ökologischen Grenzen zu ignorieren kommt einem kollektiven Freitod gleich. via f&f 
Australiens bekanntester Euthanasie-Aktivist, Dr. Philip Nitschke, ist in den Nachrichten mit einer weiteren Maschine für Selbstmord, der Sarco Kapsel, zurück.

Die Maschine erlaubt jedem, der den Zugangsschlüssel hat, sein Leben durch einfaches Drücken einer Taste zu beenden. In den Niederlanden von Nitschke und einem Ingenieur entwickelt, kann die Maschine an jedem Ort 3D-ausgedruckt und montiert werden. Der Zugang zur Sarco-Kapsel erfolgt über einen Online-Fragebogen, der einen vierstelligen Zugangscode enthält.

Wenn die Person in der Kapsel liegt, kann er sie aktivieren und flüssiger Stickstoff wird schnell den Sauerstoffgehalt senken, was in einigen Minuten zum Tod führt. Die Bewusstlosigkeit tritt schon nach wenigen Sekunden ein.

Das neue Merkmal ist, dass die Kapsel von der Sarco-Maschine gelöst und als glatter und glänzender Sarg verwendet werden kann. Die Maschinenbasis kann wiederverwendet werden.

Designkriterien für den Sarco werden frei sein, und zu Open-Source gemacht und im Internet platziert. Nitschke sagt, dass die Welt dem Ziel nun einen Schritt näher gekommen ist, wo jeder vernünftige Mensch sein Leben auf friedliche und zuverlässige Weise zum Zeitpunkt seiner Wahl beenden kann. „Sarco verwendet keine eingeschränkten Medikamente und benötigt keine spezielle Expertise, wie die Einführung einer intravenösen Nadel. Jeder, der den Eingangstest bestehen kann, kann in die Maschine einsteigen und legal sein Leben beenden“.

Wer nicht so lange warten will hier die CO2 Methode mit Trockeneis(zur Erinnerung die TOP 10 Suizid Methoden):

Selbstmord mit Kohlendioxid (CO2) mit Trockeneis(von der Seite EndeGut)

Was ist Trockeneis?

Als Trockeneis bezeichnet man die feste Form des Kohlendioxid (CO2). „Trocken“ bezieht sich auf die Eigenschaft, dass es bei Wärme in den gasförmigen Zustand übergeht, ohne flüssig zu werden, rückstandsfrei.

Trockeneis ist geruchsfrei, ungiftig und nicht entflammbar.

Trockeneis gibt es als Blöcke, Scheiben und Pellets und ist frei erhältlich. 16-mm-Pellets sind für unsere Anwendung ideal.

Kleinmengen bis 28 kg werden in Einweg-Styropor-Behältern geliefert. Kann aber auch abgeholt werden*.

Allgemeine Verwendung:

– Transport- und Lagerkühlung von Lebensmittel, Tiefkühlprodukten und Getränken, vor allem dort wo keine

Stromversorgung für elektrische Kühlgeräte zur Verfügung steht.

– Erzeugung von Nebel bei Bühnenshows, Partys, etc. (man gibt Trockeneis in Wasser).

Vorsicht:

– Trockeneis nie ohne dicke Handschuhe anfassen!

– * Trockeneis sollte nur in Styropor-Boxen (nicht gasdichten Behältern) aufbewahrt und transportiert werden (Berstgefahr).

– Es sollte im Auto getrennt vom Fahrgastraum transportiert werden. Sollte es dennoch im Fahrgastraum transportiert

werden, dann nur bei offenen Fenstern!

– CO2-Gas breitet sich am Boden aus und sammelt sich in Vertiefungen an. Trockeneis nie in einem schlecht belüftbaren

Raum z.B. im Keller lagern. Auf gute Bodenbelüftung achten.

Bezugsquellen:

http://trockeneisexpress.ch/index.php/categories/trockeneis-zum-kuehlen (28 kg 16-mm-Pellets Fr. 99.- inkl. Versand).

http://www.pangas.ch/international/web/lg/ch/likelgchpangasde.nsf/docbyalias/prod_at_troc_abh

http://www.carbagas.ch/de/marktbereiche/freizeit-hobby/trockeneis-3.html

Oder auf Suchmaschine (Google) eingeben: „Trockeneis“

Trockeneis wird in der Schweiz, in Deutschland und Österreich landesweit innert 24 Stunden überallhin geliefert.

Eigenschaften

Trockeneis ist tiefkalt, minus 78,5°C

1 kg Trockeneis bildet 500 Liter (½ m3) CO2-Gas.

CO2-Gas ist 1,5-mal schwerer als Luft, breitet sich also am Boden aus und verdrängt in geschlossenen Räumen die Atemluft.

Bei der Sublimation dehnt sich das Gas auf das 760-fache des ursprünglichen Volumens aus, weswegen auch kleine Mengen Trockeneis einen Raum völlig mit Gas füllen können. In Konzentrationen oberhalb von 5% wirkt es auch bei noch ausreichendem Sauerstoffgehalt der Atemluft erstickend und bei 10% zum Tod in 15 Minuten.

Allgemeine Vorbereitungen:

– Geeigneten Raum wählen (möglichst klein und dicht schliessend), z.B. Toilette, Badezimmer, Abstellraum, kleines Schlafzimmer.

Auto in Garage (Auto im Freien bedingt geeignet, weil eventuell auftretende Nebelbildung von aussen gesehen werden könnte), an einem Autofenster oben 1 cm Spalt offen lassen.

– Benötigte Menge Trockeneis ausrechnen, um einen Raum mindestens 1 m hoch mit CO2-Gas zu füllen:

Raumlänge x Raumbreite = Quadratmeter (m2) x 1 m hoch = Kubikmeter (m3), z.B. 3 x 4 m = 12 m2 x 1 m = 12 m3

Für 1 m3 Gas braucht es 2 kg Trockeneis. Für 12 m3 also 24 kg. (Kaufmenge 28 kg).

Bei Raumgrösse 3 x 2 m ist 12 kg Trockeneis nötig (bei Gashöhe 1.50 m statt 1 m ist 18 kg nötig (Kaufmenge 2 x 10 kg).

– Besorgen Sie:

– Schlaftabletten, 10er-Packung, z.B. Zolpidem. Rezept von Arzt erforderlich.

– Gegen Reisekrankheit/Erbrechen, z.B. ARLEVERT (rezeptpflichtig) – BENOCTEN, MOTILIUM lingual (ohne Rezept).

– Alkoholisches zum Trinken (Schnaps, Wein …)

– Kleinigkeit zum Essen, was Sie speziell mögen.

– Malerabdeckband, 1 Rolle, möglichst breit (+/- 4 cm), erhältlich im Supermarkt, Baumarkt, Malergeschäft.

– Trockeneis. Lassen Sie es auf den Suizidtag liefern. Bezugsquellen siehe oben.

– Vorbereiten:

– CO2-Warnhinweis schreiben oder Muster ausdrucken (und unterschreiben), um aussen am Suizid-Raum anzukleben.

– „Hilfe-Verbot“-Hinweis schreiben oder Muster ausdrucken (und unterschreiben), um aussen am Suizid-Raum anzukleben.

– Freitoderklärung schreiben oder Muster ausdrucken (und ausfüllen).

– Patientenverfügung machen (Kurzversion ausdrucken und ausfüllen), oder umfangreichere aus Linkliste auswählen.

– evtl. Abschiedsbrief schreiben.

– evtl. Brief an jemanden schreiben um am folgenden Tag aufgefunden zu werden.

– evtl. Testament schreiben. Je nach Wichtigkeit am Körper tragen, oder bei Notariat hinterlegen).

– evtl. Liste machen was nach dem Tod zu erledigen ist (Bank, Versicherungen, KK …)

gegen Erbrechen

Trockeneis-Pellets 16 mm Ø Abdeckband Schlafmittel

Nachdem Sie alles besorgt, alle Vorbereitungen getroffen, und den richtigen Tag und

Zeitpunkt festgelegt haben, und die absolute Ungestörtheit für viele Stunden

garantiert ist, gehen Sie wie folgt vor (überspringen Sie keinen Schritt):

1. Brief, um aufgefunden zu werden, per Post abschicken.

2. Nehmen Sie das Mittel gegen Erbrechen (doppelte Dosis die empfohlen wird).

3. Essen Sie eine Kleinigkeit.

4. CO2-Warnhinweis- und „Hilfe-Verbot“-Zettel an Türe kleben.

5.

Sie gehen in den ausgewählten Raum mit den Schachteln Trockeneis, Schlaftabletten, Freitoderklärung, Patientenverfügung, etc. Abdeckband, Wasser und wenn Sie mögen etwas alkoholisches zum trinken.

6.

Kleben sie mit dem Abdeckband alles ab wo Luft rein oder raus gehen könnte: Türen und Fenster ringsum, Schlüsselloch, Bodenablauf, Entlüftung (WC/Badezimmer), Dusch-/ Badewannenablauf usw.

7. Schlucken Sie 3 bis 5 Schlaftabletten (Alkohol verstärkt die Wirkung). – Evtl. Türe abschliessen.

8. Legen Sie die Freitoderklärung und Patientenverfügung gut sichtbar auf den Boden.

9. Verteilen Sie das Trockeneis am Boden (nicht mit blossen Händen berühren).

10.

Wenn Sie bereit sind, legen Sie sich auf den Boden (denken Sie daran, das Gas ist schwerer und verdrängt die Atemluft am Boden). Mit einer brennenden Kerze kann das Niveau des Gases festgestellt werden.

Der Tod tritt innert 10 Minuten bis paar Stunden ein (je nach Menge Trockeneis, Temperatur, Raumgrösse, etc.).

Andere sichere, exakt beschriebene Suizid-Methoden:

Vergiften mit Kohlenmonoxid (CO) von Holzkohle

Vergiften (ersticken) mit Kohlendioxid (CO2) mit Plastiksack

Ertrinken in See oder Meer

Erfrieren

Vergiften mit Autoabgasen von benzinbetriebenen Autos ohne Katalysator

Erhängen

Verbluten – Pulsadern aufschneiden

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

47 − = 45